Advertisement

05.08.2018 - Deutsches Team steigert sich im Laufe der European Young Masters Junior Team Germany holt Bronze

Aus deutscher Sicht wurde das European Young Masters 2018 (EYM) im norwegischen Oslo nach eher verhaltenem Start noch eine echte Erfolgsgeschichte. Hinter Schweden und Spanien wurde es der dritte Rang bei der Jugend-Zählspiel-EM, die vom 26. bis 28. Juli stattfand.

DGV

Das Junior Team Germany, betreut durch Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann und Athletik-Bundestrainer Christian Marysko, sicherte sich beim EYM die Bronzemedaille, schlaggleich mit den zweitplatzierten Spaniern und am Ende mit nur noch vier Zählern Rückstand auf die lange überragenden Schweden. © DGV

Nachdem sich das deutsche Team mit Luc Breuer, Maximilian Mayridl (Stuttgarter GC Solitude), Paula Kirner (Kiawah GC Landgut Hof Hayna Riedstadt) und Sophie Witt (GC Hubbelrath) am zweiten Tag mit dem besten Score aller 25 Teams steigern konnte, lieferten sie am Finaltag das zweitbeste Ergebnis ab. Dabei legte Luc Breuer auf seine beste Turnierrunde von 65 Schlägen eine 71 nach und sicherte sich sogar noch den Bronzeplatz in der Einzelwertung. Sieben Plätze gutmachen konnte Sophie Witt. Die junge Hubbelratherin brachte nach aggressivem Spiel wieder etliche Birdies unter, kassierte aber auch einige Bogeys, so dass am Ende eine 74 (+2) stand. Mit insgesamt 14 über Par kletterte Witt in der Einzelwertung bis auf Platz zwölf. Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann: „Wir sind super stolz, dass wir uns eine Medaille umhängen dürfen und freuen uns sehr, dass es nach dem verkorksten ersten Tag noch möglich geworden ist, uns vor wirklich starken Golfnationen wie England, Frankreich und Italien zu platzieren. Wir sind echt happy. Auf Luc Breuer sind wir auch ganz stolz, dafür dass er die Bronzemedaille bekommen hat und er auch noch für die best Turnierrunde ausgezeichnet wurde.“

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.