Advertisement

28.08.2016 - European Tour: 4. Runde Made in Denmark Chaos beim Finale

Da am Nachmittag der letzten Runde von Made in Denmark, ausgetragen im Himmerland Golf & Spa Resort ins Fraso in Dänemark, starke Gewitter erwartet wurden, haben sich die Veranstalter entschieden, die letzte Runde in Dreiergruppen von den Abschlägen eins und 10 zu starten. Die letzte Gruppe ging bereits um 09:20 Uhr auf die Runde.

Golfplatz

So sah der Golfplatz um die Mittagszeit aus © European Tour

Leider ging das Vorhaben nicht auf, denn um 11:15 Uhr zog schon das erste Gewitter auf und das Spiel musste unterbrochen werden. Der Wetterexperte der European Tour sagte voraus: „Das momentane Gewitter und der starke Regen, der die Grüns teilweise überflutete wird noch bis 12:15 Uhr andauern. Das nächste Gewitter ist jedoch im schon Anmarsch und wird uns gegen 12:30 Uhr erreichen. Dieses Unwetter wird dann wohl bis 14:00 Uhr andauern.“ Das waren keine guten Nachrichten für die Spieler und die Veranstalter. Die letzte Gruppe hatte bis zur ersten Unterbrechung gerade einmal sechs Löcher gespielt. Nach einer Unterbrechung von insgesamt 04:15 Stunden konnte es dann um 15:30 Uhr endlich weitergehen. Nach einem langen Tag mit viel Wartezeit steht der Sieger endlich fest. Mit einer 65 (-6) und 17 unter Par kann Thomas Pieters seinen dritten Titel auf der European Tour feiern.

Pieters

Thomas Pieters hatte knapp die Nase vorn und kann seinen ersten Titel in dieser Saison feiern  © Olympia

Bradley Dredge der als Führender ins Finale ging notierte eine 67 (-4) und wurde mit 16 unter Par alleiniger Zweiter. Position drei teilen sich mit jeweils 15 unter Par Adrian Otaegui (67/-4) sowie David Lipsky (67/-4). Martin Kaymer kam mit einer 68 (-3) und 11 unter Par ins Clubhaus und teilt sich mit Jaco van Zyl, der eine 65 (-6) notierte, den sechsten Platz. Sören Kjeldsen (66/-5) und Ricardo Gouveia (69/-3) nehmen mit jeweils 10 unter Par den gemeinsamen achten Rang ein. Tom Lewis, der am Donnerstag noch den Platzrekord egalisierte schloss mit einer 71 (Par) ab und wurde nur geteilter 26ster.