Advertisement

29.08.2016 - European Tour: Vorschau Omega European Masters Die Golf-Show in den Bergen

Jedes Jahr freuen sich die Spieler, wenn es zum Omega European Masters nach Crans Montana und den Golf Club Crans-sur-Sierre in die Schweiz geht. In diesem Jahr sind nur eine handvoll Top-Stars angereist, denn viele sind in den USA bei den FedExCup-Finals dabei oder machen einfach Pause.

Willett

Danny Willett möchte seinen Erfolg vom letzten Jahr wiederholen © Stoertebek

Auf dem Platz in den Schweizer Bergen fliegen die Bälle, aufgrund der dünneren Luft, weiter und die Spieler müssen sich auf diesen Umstand erst einmal einstellen., den die Golfanlage liegt immerhin in einer Höhe von 12.525 Metern über dem Meeresspiegel. Das Turnier feiert in dieser Woche seinen 70. Geburtstag und in der Vergangenheit wurden die Akteure schon einmal von leichten Schneefällen überrascht. Mit im Feld sind u.a. Lee Westwood, der sich für eine Wildcard im europäischen Ryder Cup Team empfehlen möchte, Y.E. Yang, Darren Clarke, der europäische Ryder Cup Team-Captain, Danny Willett, Chris Wood, Matteo Manassero sowie Alvaro Quiros. Marcel Siem, Florian Fritsch, der Amateur Allen John, Sven Strüver und Max Kieffer vertreten die deutschen Farben bei diesem Event. Der Platz hat eine Länge von 6.262 Meter bei Par-70 und der Titelverteidiger ist Danny Willett, der sich mit 263 (-17) durchsetzte und in der dritten Runde eine 62 (-8) ablieferte. Bester Deutscher war damals Florian Fritsch, der sich mit 270 Schlägen (-10) auf den geteilten siebten Platz spielte. Übrigens, der erste Titelträger 1972 Graham Marsh, der aus Australien kam.