Advertisement

01.03.2015 - European Tour: 4. Runde Joburg Open Zweiter Titel für Andy Sullivan

Während der Finalrunde auf dem East Course (7.002m bei Par-72) bei der Joburg Open im Royal Johannesburg & Kensington Golf Club, Südafrika, ging es heiß her. Die Führung wechselte fast ständig, doch am Ende hatte ein Engländer die Nase vorne. Für die beiden deutschen Spieler ging es leider in die falsche Richtung.

Sullivan

Andy Sullivan holte sich seinen zweiten Saison-Sieg © BMW-Golfsport

Andy Sullivan ging bereits bei der South African Open als Sieger hervor und holte sich heute seinen zweiten Titel in der laufenden Saison. Mit einer 66er Runde und insgesamt 17 unter Par hatte der Engländer am Ende zwei Schläge Vorsprung vor seinen Mitstreitern. Jaco van Zyl (66/-6), Kevin Phelan (66/-6), Anthony Wall (68/-4) und David Howell (69/-3) teilen sich mit jeweils 15 unter Par den zweiten Platz.

Kieffer

Max Kieffer konnte seine gute Leistung nicht konservieren © RDI-Sports

Max Kieffer notierte mit 73 Schlägen (+1) seine schlechteste Turnierrunde und fiel mit insgesamt neun unter Par auf den geteilten 32. Platz zurück. Das Gleiche gilt für Bernd Ritthammer, der eine 76 (+4) spielte und mit insgesamt vier über Par auf dem geteilten 70. Rang landete. Moritz Lampert hatte bereits am Freitag deutlich den Cut verpasst.