Advertisement

04.09.2015 - LET: 2. Runde The Helsingborg Open Drei weiter - Drei raus

Nach der zweiten Runde der The Helsingborg Open im Vasatorps Golf Club in Schweden haben sich drei deutsche Spielerinnen für die beiden Finalrunden qualifiziert, die anderen drei deutschen Akteurinnen können bereits jetzt die Heimreise antreten. Die Führende nach dem ersten Turniertag konnte ihre Top-Position verteidigen, während eine Südafrikanerin einen großen Sprung nach vorne machte.

Lindner

Ann-Kathrin Lindner hatte diese Woche keinen Grund zu jubeln © Stoertebek

Als einzige deutsche Vertreterin konnte sich Olivia Cowan verbessern. Mit einer 69er Runde (-4) und insgesamt fünf unter Par ging es für sie vom 19. auf den geteilten fünften Platz nach oben. Sophia Popov (71/-2) und Leigh Whittaker (75/+2) liegen mit jeweils eins über Par genau auf der Cut-Linie. Hier ist auch die Deutsch-Brasilianerin Miriam Nagl (75/+2) zu finden. Nina Holleder hatte durch eine 75 (+2) mit zwei über Par einen Schlag zu viel auf dem Konto und verpasste den Einzug in die beiden Finalrunden genauso, wie Ann-Kathrin Lindner (+4) und Steffi Kirchmayr (+11). Nicole Broch Larsen brachte eine 69 (-4) ins Clubhaus und verteidigte mit insgesamt neun unter Par ihre gestrige Spitzenposition. Ashleigh Simon notierte mit 65 Schlägen (-8) die bisher beste Turnierrunde und verbesserte sich mit acht unter Par vom 31. auf den alleinigen zweiten Platz. Lina Boqvist ist durch eine 68 (-5) und sieben unter Par alleinige Dritte.