Advertisement

12.02.2017 - Ladies European Tour, Oates Vic Open, Finalreport: Melissa Reid schlägt Sandra Gal am dritten Extraloch. Sandra Gal unterliegt im Stechen

Die Ladies European Tour ist auf Reisen, in der vergangenen Woche ging es nach Australien. Auf dem 13th Beach Golf Links-Kurs fand die Premiere der Saison 2017 statt - mit einer glücklichen Engländerin als Siegerin. Die 29jährige Melissa Reid konnte Sandra Gal im Stechen bezwingen.

Sandra Gal

Sandra Gal kämpfte sich ins Stechen, musste sich dann Melissa Reid geschlagen geben. ©Stoertebek

Es war ein stürmischer Tag an Australiens Küste, Windböen bis 55 Stundenkilometer trieben viele Bälle aus der Richtung. Golf wurde zum Kampf und eine der besten Kämpferinnen des Tages war Sandra Gal. Ihre Finalrunde mit 69 Schlägen war die zweitbeste Runde des gesamten Spielerfeldes und mit 16 unter Par kam sie ins Klubhaus. Mit dem identischen Endergebnis erreichte die Engländerin Melissa Reid das Ziel, auch ihre 72er-Finalrunde war noch aller Ehren wert. Das bedeutete Stechen und das konnte die 29jährige Engländerin am dritten Extraloch für sich entscheiden, Sandra Gal musste sich mit Platz Zwei begnügen. Melissa Reid brachte den Tag auf den Punkt: "Es war einfach brutal da draussen. Ein echter Test, ich bin überglüclich, dass ich am Ende hier als Siegerin stehen darf. Hut ab für Sandra Gal, hier heute Vier unter Par zu spielen, war einfach überragend." Zwei weitere deutsche Spielerinnen hatten die lange Reise nach Australien in Kauf genommen, Novizin Leticia Ras-Anderica schaffte nicht nur den Cut, sonder auch einen guten 13. Platz, ebenso wie die Hamburgerin mit eglischem Pass, Florentyna Parker. Olivia Cowan scheiterte am Cut.