Advertisement

31.07.2015 - LET: 2. Runde 39. Ricoh Women´s British Open Suzann Pettersen übernimmt das Kommando

Die zweite Runde der 39. Ricoh Women´s Open Championship auf dem Ailsa Course in Turnberry ist beendet und das Leaderboard wurde richtig durchgemischt. Zwei deutsche Spielerinnen schafften den Cut, zwei weitere schieden leider aus.

Pettersen

Suzann Pettersen setzte sich gegen den Wind und die Konkurrenz durch © Stoertebek

Ein böiger Wind machte heute den Spielerinnen zu schaffen. Trotzdem übernahm Suzann Pettersen mit einer 69 (-3) und sieben unter Par die Führung und baute ihren Vorsprung auf zwei Schläge aus. „Heute hatten wir schwierige Bedingungen und der Ball flog überall hin. Par war heute ein sehr gutes Ergebnis. Für mich war es eine solide Runde“, erklärte die Spitzenreiterin. Trotz einer 73 (+1) konnte Lydia Ko ihren gestrigen zweiten Platz verteidigen. Diese Position teilt sich die Neuseeländerin mit So Yeon Ryu (72/Par), Teresa Lu (71/-1)und Jin Young Ko (71/-1). Trotz Rückenschmerzen brachte Inbee Park, die Nummer eins der Damen-Weltrangliste, eine 73 (+1) ins Clubhaus und ist mit zwei unter Par alleinige Neunte. Charley Hull notierte ihre zweite 73 (+1) in Folge und rangiert mit zwei über Par auf der geteilten 32. Position. Titelverteidigerin Mo Martin wurde heute nach hinten durchgereicht. Die Amerikanerin kam mit einer 80 (+8) nach Hause und verpasste, wie auch Jessica Korda (78/+6) mit sechs über Par den Cut.

Gal

Sandra Gal schaffte sicher den Einzug in die Finalrunden © Stoertebek

Durch ihre zweite 74 (+2) in Folge und insgesamt vier über Par schaffte Sandra Gal auf dem geteilten 49. Platz liegend sicher den Cut. Auch Nina Holleder darf trotz ihrer 77 (+5) weiter mitspielen, denn sie liegt mit fünf über Par genau auf der Cut-Linie. Caroline Masson kam heute über eine 83 (+11) nicht hinaus und musste ebenfalls die Heimreise antreten. Chiara Mertens, die deutsche Amateurin bildet nach ihrer 88 (+14) und insgesamt 26 über Par das Schlusslicht auf dem Leaderboard. Anne-Lise Caudal und Michelle Wie haben aufgegeben.