Advertisement

10.10.2015 - LET: 3. Xiamen International Ladies Open Zwei Asiatinnen vor Nocera

Am „Moving Day“ im Xiamen Orient Golf & Country Club bei der Xiamen International Ladies Open in China nutzten zwei Asiatinnen ihre Chance und setzten sich an die Spitze des Feldes. Eine Französin musste dagegen ihren Platz an der Sonne abgeben, ist aber immer noch im Titelrennen dabei. Die einzige im Feld verbliebene Deutsche konnte sich heute stark verbessern und kletterte auf dem Leaderboard nach oben.

Nocera

Gwladys Nocera fiel zwar heute zurück, kämpft aber weiterhin um den Titel © Stoertebek

Mit einer starken 65er Runde (-7) und insgesamt 12 unter Par kam Hye In Yeon ins Clubhaus und hatte die Führung übernommen. Wenig später notierte Kusuma Meechai eine 67 (-5) und zog mit der Koreanerin gleich. Beide Spielerinnen gehen morgen gemeinsam als Führende ins Finale. Nach drei Turniertagen musste Gwladys Nocera ihre Führungsposition abgeben. Die Französin notierte eine 71 er Runde (-1) und fiel mit 10 unter Par auf den dritten Platz zurück. Stacey Keating konnte durch eine 69 (-3) und neun unter Par ihren gestrigen vierten Rang halten, teilt sich diese Position jedoch mit Jing Yan, die heute eine Par-Runde (72) spielte. Mit 69 Schlägen (-3) brachte Nina Holleder ihre bisher beste Turnierrunde nach Hause und kletterte mit insgesamt zwei unter Par vom 52. auf den geteilten 25. Rang. Ann-Kathrin Lindner und Leigh Whittaker hatten bereits gestern den Cut verpasst.