Advertisement

13.03.2017 - PGA Tour, Valspar Championship, Finalreport. Alex Cejka mal wieder vorn dabei. Alex Cejka spielt ein gutes Turnier

Von Alex Cejka hat man längere Zeit nicht viel Gutes gehört. Auf seinem "Heimatplatz" in Palm Beach Gardens ist er in der Vorwoche am Cut gescheitert, an der Atlantikküste Floridas gab es für ihn nichts zu holen. An der Golfküste hat er es in dieser Woche deutlich besser gemacht, bei der "Valspar Championship" in Innisbrook eroberte er sich einen gute 14. Platz.

Alex

Mit einem guten 14. Platz bei der Valspar Championship meldet Alex Cejka sich zurück. © Stoertebek

Alex Cejka spielt in den letzten Monaten selten vorne mit in einem Turnier. Noch hat er seine Tourkarte aufgrund seines Sieges sicher, aber nach Ablauf der Frist wird er wieder in der Rangliste kämpfen müssen, um seine Spieleberechtigung zu erhalten. Der mittlerweile 46jährige muss noch einige Zeit überbrücken, bevor er nach seinem nächsten runden Geburtstag auf der PGA Tour Champions bei den über 50jährigen mitmischen darf. Das wird ab 2. Dezember 2020 der Fall sein. 

Bei der Valspar Champopnship in Innisbrook hat er mal wieder mit einem guten Ergebnis gezeigt, dass er noch gutes Golf spielen kann. Mit insgesamt Fünf unter Par beendete er das PGA Turnier in Innisbrook auf dem 14. Platz, seine beste Platzierung seit langem. Mit einem Scheck über 110.250 Dollar hat sich sein Ausflug an die Golfküste sicher gelohnt. Turniersieger wurde der Kanadier Adam Hadwin, der sich nicht nur den Siegerscheck über 1.134.000 Dollar sicherte, sonder auch einen Startplatz beim US Masters in Augusta am ersten Aprilwochenende.