Advertisement

07.01.2017 - PGA Tour, SBS Tournament of Champions, 2. Runde Halbzeit in Hawaii

32 Spieler - allesamt Turniersieger des Vorjahres - spielen beim "SBS Tournament of Champions" auf Hawaii um den ersten Titel des neuen Jahres. Mit dabei Vorjahressieger Jordan Spieth, Weltranglistenerster Jason Day und "Player of the Year" und US Open-Champion Dustin Johnson.

Jordan

Titelverteidiger Jordan Spieth spielte das erste Triplebogey der Tour 2017. © Stoertebek

Ein erlesenes Spielerfeld zum Saisonauftakt auf der hwaiianischen Insel Maui startet die Saison beim "SBS Tornament of Champions". Nach zwei Runden wird aber schon deutlich, wer zum Saisonauftakt in Kapalua gute Form mitbringt. Zur Halbzeit des Turniers führen im Gleichtakt die Ameikaner Justin Thomas und Ryan Moore, nach Runden von jeweils 67 Schlägen liegen sie auf dem Par-73-Kurs bei Zwölf unter Par. Ryan Moore scheint nach seiner Wildcard für das Ryder Cup und seinem guten Auftritt wie beflügelt, schon beim FedEx-Cup-Finale in Atlanta lieferte er sich mit Rory McIlroy ein Duell um den Titel. Einen Schlag hinter den beiden zwei weitere amerikanische Ryder Cup-Heroen, Patrick Reed und Jimmy Walker mit jeweils 11 unter Par. Titelverteidiger Jordan Spieth ist nach eigener Einschätzung schon aus dem Rennen, er produzierte in Runde Zwei zwar neun Birdies, aber ein Doppelbogey an der Acht und ein Triple an der 17 schickten ihn auf Rang 19 und mit sieben Schlägen Rückstand und 18 Weltklassespieler vor ihm macht er sich keine Illusionen. Schlusslicht des Feldes ist der Venezolaner Jhonattan Vegas, er darf aber am Wochenende mitspielen, denn beim Turnier der Turniersieger gibt es keinen Cut.